XXIII. Rosenschau

Die Königin der Blumen hält Hof

26. – 29. Juni 2015

Die Ausstellung wird unterstützt von der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V.

Zum 23. Mal jährt sich die beliebte Rosenschau im Botanischen Garten, die auch dieses Jahr wieder von einem kleinen Markt begleitet wird. Sie lädt ein zum genussvollen Flanieren und Schauen.


Kletterrose 'Tausendschön'

Eine besonders großzügige Audienz gewährt die Königin der Blumen Ende Juni ganze vier Tage lang im Botanischen Garten München-Nymphenburg. Als Thronsaal wird ihr die Winterhalle dienen, die nach den Wünschen Ihrer Majestät entsprechend ausgestattet wird. Majestät lieben die Abwechslung und so hat sie sich dieses Mal für ein rustikaleres, an eine alte Burg erinnerndes Ambiente entschieden mit edel rostigen Kronleuchtern und einem riesigen von einem überdachten Thron, von dem aus der Blick in einen romantischen Garten fällt.



Erwartungsgemäß wird sich die Königliche Hoheit in vielen Gewändern zeigen. Sie wird in einfachen Roben von schlichter Eleganz und in üppig prunkvollen Kleidern, oft begleitet von verführerischen Düften, in Erscheinung treten.
Huldigungen nimmt Ihre Majestät, die Rose, von Blumen und Besuchern aus aller Welt entgegen. Dabei schätzt sie einfaches Grün genauso wie verschiedenfarbige, kleinere und größere Blüten mit denen sie sich gern schmückend umgibt. Man darf gespannt sein, wer sich alles einfinden wird. Sicher wird das zarte Schleierkraut, das die Königin so liebt, dabei sein, der edle hohe Rittersporn wird seine wohlerzogene Aufwartung machen, die Purpurglöckchen werden ihr zartes Geläut anstimmen, die Katzenminze wird sich auf pelzigen Pfoten nähern, der Storchschnabel wird bewundernd klappern und der Ehrenpreis wird die Schönheit der Königin lobpreisen – den er weiß, dass sie eine große Vorliebe für Gedichte und Erzählungen hat, natürlich bevorzugt für solche, die ihre Schönheit und Vorzüge schildern. Viele weitere Untertanen aus dem riesigen, vielfältigen Reich der Blumen werden herbeieilen, darunter Lavendel, Astilben, Cosmeen, Bartfaden, Lupinen, Fingerhut und zahlreiche Gräser. Sie alle kommen, um ihre Königin zu bewundern und zu verehren oder vielleicht auch um bei ihr Gehör für ihre großen und kleinen Klagen und Sorgen zu finden.

Während der grüne und blumige Hofstaat der Königin sich in der Nähe des Throns versammelt, werden draußen um den Thronsaal herum, fliegende Händler anreisen und ihre Ware feilbieten. Dort können sich die Besucher nach der Audienz stärken, allerlei Spezereien naschen oder ein Andenken an den denkwürdigen Besuch bei der Königin der Blumen erwerben.

Die Audienz- und Marktzeiten sind täglich von 9 bis 18:30 Uhr, Freitagabend bis 20:30 Uhr.

Text: Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Blick in die Ausstellung

Fotos: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Ausstellungsdaten


Dauer
Freitag, 26. Juni 2015 bis Montag, 29. Juni 2015

Öffnungszeiten
täglich durchgehend von 9 bis 18:30 Uhr, am Freitag bis 20:30 Uhr.
Das Freiland des Gartens ist am Abend bis 19 Uhr (Hauptkasse, Menzinger Str. 65) geöffnet, die Südkasse schließt um 18:45 Uhr; die Gewächshäuser schließen um 18:30 Uhr.

Ort
Botanischer Garten München-Nymphenburg, Menzinger Str. 65, 80638 München, in der Winterhalle und auf dem umliegenden Gelände.

Zugang in den Botanischen Garten
Haupteingang: Menzinger Str. 65, (zur Winterhalle nächstgelegener Eingang).
Südeingang: Erreichbar zu Fuß über den Schlosspark Nymphenburg, mit dem Fahrrad über die Maria-Ward-Straße und den Radweg „Alte Menzinger Straße“. Vom Südeingang etwa 10 min Fußweg bis zur Winterhalle.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Der Haupteingang ist direkt erreichbar mit Trambahn Linie 17 und mit Bus 143
Haltestelle: Botanischer Garten.

Eintrittspreise (Tageskarte): Erwachsene 5,50 €, ermäßigt 3,50 €
Kinder bis zu 12 Jahren haben freien Eintritt, Zutritt in den Botanischen Garten ist Kindern unter 14 Jahren jedoch nur in Begleitung Erwachsener erlaubt. Im Eintrittspreis enthalten ist der Gartenbesuch einschließlich der Gewächshäuser, der Ausstellung und des Markts. Die begleitenden Veranstaltungen sind ebenfalls inbegriffen.

Rosenberatung
In der Ausstellung beantworten Mitglieder der Gesellschaft der Deutschen Rosenfreunde, Freundeskreis München (www.rosenfreunde.de) auch dieses Jahr fachmännisch Fragen zur Pflege und Kultur von Rosen.

Ausstellungskonzept, Idee, Motto
Kerstin Frohnholzer (GARTALERIE, Velburg, www.gartalerie.de) und Hubert Müller
Motto: Prof. Dr. Jürke Grau, Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V. und PD Dr. Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Ausstellungsgestaltung
Kerstin Frohnholzer (GARTALERIE, Velburg, www.gartalerie.de), Hubert Müller und das Team des Botanischen Gartens München-Nymphenburg. Fahnendruck: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg.

Begleitender Markt im Freiland
Traditionell wird die Rosenschau des Botanischen Gartens München-Nymphenburg von einem kleinen Markt begleitet. Hier kann man exquisite Rosen kaufen und durch allerlei Stände mit schöner Keramik, Begleitpflanzen und (Rosen-)Accessoires bummeln.

Öffnungszeiten des Marktes
täglich ab 9 Uhr, Freitag bis 20:30 Uhr,
Samstag und Sonntag von 9 bis 18:30 Uhr

Hunde
Hunde dürfen nicht in die Winterhalle und nicht in die Gewächshäuser. Aus Rücksicht auf die Tiere bitten wir auch darum, Hunde nicht auf den Markt mitzunehmen. Im Freiland des Botanischen Gartens München-Nymphenburg dürfen Hunde an der kurzen Leine mitgeführt werden.

Fotografieren
Fotografieren für rein private Zwecke – ohne Stativ – ist in der Ausstellungshalle erlaubt.