XXV. Rosenschau

Rosenjubiläum im Botanischen Garten

Freitag, 30. Juni bis Montag, 3. Juli 2017

Der Besuch von Ausstellung und Markt sowie die Teilnahme an den Führungen sind im Eintrittspreis enthalten: Tageskarte € 5,50; ermäßigt € 3,50

Die Ausstellung wird unterstützt von der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V.

25. Rosenschau – Rosenjubiläum im Botanischen Garten



Vor einem Vierteljahrhundert, im Jahr 1993, wurde die erste Rosenschau im Botanischen Garten ins Leben gerufen. Seitdem erfreut sie das Publikum jährlich mit einer ästhetisch gestalteten Ausstellung in der Winterhalle und einem abwechslungsreichen Markt im Freien, auf dem Rosen in großer Vielfalt sowie begleitende Stauden, Rosenspezialitäten und Rosenaccessoires angeboten werden. Neben der Kombination aus Rosenausstellung und Rosenmarkt ist es eine weitere Besonderheit dieser „Münchner Rosenschau im Botanischen Garten“, dass sie jedes Jahr anders gestaltet ist und unter einem anderen Motto steht. Heuer – zur 25. Rosenschau – lautet das Motto „Rosenjubiläum im Botanischen Garten“.



Zur Feier des Jubiläums werden in dieser Rosenschau neben einer Fülle an Rosen, Rosengestecken und Rosenbegleitpflanzen auch besonders markante und schöne Elemente aus den Ausstellungen der vergangenen Jahre in die Gestaltung miteinbezogen, so dass eine sehr vielfältige und farbige Ausstellung entsteht. Eine ganz neue Attraktion wird im Zentrum der Winterhalle zu sehen sein, ein von einem Rosengarten umgebener edler Majolikabrunnen. Er stammt aus der Porzellanmanufaktur Nymphenburg, die dem Botanischen Garten benachbart ist. Sie gratuliert mit dieser großzügigen Leihgabe auf ganz besondere Weise zum 25. Geburtstag der Rosenschau.



Für Rosenfragen jeder Art stehen in der Winterhalle die Rosenfreunde an ihrem Stand zur Verfügung. Am zweiten Stand in der Ausstellung informiert der Botanische Garten über sein Veranstaltungsprogramm und bietet Gartenführer, Ansichts- und Fotopostkarten an.



Im Begleitprogramm stehen tägliche Führungen mit Herrn Rudolf Müller, dem ehemaligen technischen Leiter des Botanischen Gartens. Unter der Überschrift „Rund um die Rose – Begleitpflanzen, Rosenpflege und anderes“ geht er mit den Führungsteilnehmern auf Streifzug durch den Botanischen Garten und vermittelt auf amüsant-lehrreiche Weise sein botanisches Wissen.

Ausstellungsdaten

Dauer
Freitag, 30. Juni 2017 bis Montag, 3. Juli 2017

Öffnungszeiten
täglich durchgehend von 9 bis 18:30 Uhr, am Freitag bis 20:30 Uhr.
Das Freiland des Gartens ist am Abend bis 19 Uhr (Hauptkasse, Menzinger Str. 65) geöffnet, die Südkasse schließt um 18:45 Uhr, die Gewächshäuser schließen um 18:30 Uhr.

Ort
Botanischer Garten München-Nymphenburg, Menzinger Str. 65, 80638 München, in der Winterhalle und auf dem umliegenden Gelände.

Zugang in den Botanischen Garten
Haupteingang: Menzinger Str. 65 (zur Winterhalle nächstgelegener Eingang)
Südeingang: Erreichbar zu Fuß über den Schlosspark Nymphenburg, mit dem Fahrrad über die Maria-Ward-Straße und den Radweg „Alte Menzinger Straße“. Vom Südeingang etwa 10 min Fußweg bis zur Winterhalle.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Der Haupteingang ist direkt erreichbar mit der Trambahn 17 und dem Bus 143
Haltestelle: Botanischer Garten

Eintrittspreise (Tageskarte): Erwachsene 5,50 €, ermäßigt 3,50 €
Kinder bis zu 12 Jahren haben freien Eintritt, Zutritt in den Botanischen Garten ist Kindern unter 14 Jahren jedoch nur in Begleitung Erwachsener erlaubt. Im Eintrittspreis enthalten ist der Gartenbesuch einschließlich der Gewächshäuser, der Ausstellung und des Markts. Die begleitenden Veranstaltungen sind ebenfalls inbegriffen.

Rosenberatung
In der Ausstellung beantworten Mitglieder der Gesellschaft der Deutschen Rosenfreunde, Freundeskreis München (www.rosenfreunde.de) auch dieses Jahr fachmännisch Fragen zur Pflege und Kultur von Rosen.

Ausstellungskonzept, Idee, Motto
Kerstin Frohnholzer (GARTALERIE, Velburg, www.gartalerie.de) und Hubert Müller; Prof. Dr. Jürke Grau, Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V. und PD Dr. Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Ausstellungsgestaltung
Kerstin Frohnholzer (GARTALERIE, Velburg, www.gartalerie.de), Hubert Müller und das Team des Botanischen Gartens München-Nymphenburg.

Begleitender Markt im Freiland
Traditionell wird die Rosenschau des Botanischen Gartens München-Nymphenburg von einem kleinen Markt begleitet. Hier kann man exquisite Rosen kaufen und durch allerlei Stände mit schöner Keramik, Begleitpflanzen und (Rosen-)Accessoires bummeln.

Öffnungszeiten des Marktes
täglich ab 9 bis 18:30 Uhr, Freitag bis 20:30 Uhr

Hunde
Hunde dürfen nicht in die Winterhalle und nicht in die Gewächshäuser. Aus Rücksicht auf die Tiere bitten wir auch darum, Hunde nicht auf den Markt mitzunehmen. Im Freiland des Botanischen Gartens München-Nymphenburg dürfen Hunde an der kurzen Leine mitgeführt werden.

Fotografieren
Fotografieren für rein private Zwecke – ohne Stativ – ist in der Ausstellungshalle erlaubt.

Fotos: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg
Rosenbildvorlage: Thomas Heller, Botanischer Garten München-Nymphenburg
Text: Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg